Goa Anreise

Wer nach Goa reisen will, hat verschiedene Möglichkeiten. Es gibt Direktflüge zum kleinen Flughafen Dabolim Airport in Goa, die von Frankfurt aus etwa zehn Stunden dauern. Oftmals sind Flüge nach Mumbai jedoch günstiger und bieten sich vor allem dann an, wenn man nicht nur Goa sehen will, sondern sich einen umfangreicheren Eindruck von Indien verschaffen möchte.

Flugrute

Flüge in das ehemalige Bombay machen in der Regel einen Zwischenstopp in Istanbul oder zum Beispiel auch in Kairo. Oft gibt es dann einen mehrstündigen Aufenthalt, bei dem die Zeit schon mal recht lang werden kann. Zudem ist es gerade in Istanbul mit großem Aufwand verbunden, den Flughafen zu verlassen - und sei es auch nur, um eine Zigarette zu rauchen.

Reisen in Indien

Von Mumbai aus kann man zum Beispiel mit dem Bus weiter südlich in Richtung Goa fahren. Die Tour mit einem Reisebus ist, wie fast alle Verkehrsmittel in Indien, sehr günstig. Eine rund 13-stündige Nachtfahrt, die man in winzigen „Schlafkabinen“ verbringt, kostet umgerechnet nur ein paar Euro. Solch ein Bus hat weder eine Klimaanlage noch eine Toilette zu bieten. Allerdings gibt es jeweils nach einigen Stunden eine Pause, und die Fahrgäste können kurz aussteigen.

So eine Busfahrt ist nicht ganz ungefährlich. Die schlechten Straßen, Dunkelheit und andere Busse, Autos oder Lkws, die sich nicht unbedingt an die Verkehrsregeln halten, führen oft zu Unfällen. Nicht selten sieht man beim Blick aus dem Fenster Autowracks von früheren Unfällen am Straßenrand liegen.

Als Tourist bekommt man so allerdings einen guten ersten Eindruck von Indien. Wenn der Bus die Großstadt verlässt, können die Fahrgäste die Natur genießen. Je weiter man Richtung Goa fährt, desto ruhiger wird es und desto weniger anderen Autos begegnet man auf den Landstraßen. Wer zu Beginn der Fahrt noch nicht genau weiß, wo er aussteigen will, kann einfach die Augen offen halten, und den Bus dort verlassen, wo es ihm gefällt.